Montferland.de

Herzlich Willkommen in der schönen Montferland. Der Ort für Jung und alt. Ob Sie radeln, laufen oder entspannen möchten, Montferland bietet es!

Neueste Beiträge

0031-88-5405805
Hoofdstraat 1, Didam
info@montferland.de

Kunst und kultur

Es ist eins der populärsten Sportarten in Holland; Fußball. Speziell für diesen Sport wurde in Braamt ein Fußballmuseum gebaut. Das Museum ist komplett eingerichtet mit Fußballbezogene Sammelobjekte, sowie unter anderem Fähnchen, Münzen, Abzeichen, Fußbälle, Schals, Shirts, Bücher, Schuhe und Zeitschriften. Sie können sogar allerlei bekannte Tonaufzeichnungen hören und bekannte Fußballhelden der 70er Jahre bis

Im Montferlandse Zeddam ist der Museumsbauernhof de Gildekaot zu finden. In diesem authentischen Museum werden Sie in die Zeit von 1875-1900 zurück gebracht. Hier können Sie sehen, wie die Arbeiterfamilien zu der Zeit arbeiteten und lebten. Das frühere Leben wird ihnen nahe gebracht durch diverse Möbelstücke aus der Zeit. Hierbei handelt es sich zum

Bauernhof de Elsenhof ist ein Bauernhof mit vielen verschiedenen Facetten.Sie können sich erholen, Sie und Ihre Kinder können sich weiterbilden oder an einem Workshop teilnehmen. Erholung Der Bauernhof ist der Beginn und das Ende von diversen Rad – und Wanderrouten im Gebiet des Montferlandes. Speziell für Kinder gibt es zwei Irrgärten oder Labyrinthe wo sie sich

Die Perle des schönen Stokkum Hinter den Wäldern von der schönen Venus liegt Berg das kleine Dorf Vik. Dieses schöne Dorf hat den Besitz auf die Sint-Suitbertuskerk, die Sie aus der Ferne so groß, daß er bewundern können. Das Dorf hat auch die schöne große Düffelse Möll. Es spielt keine Rolle, von welcher Seite Sie

Das Museum wurde am 12.Juli 2003 errichtet. Das Museum ist ansässig in der vormaligen Schokoladenfabrik. Das das Museum früher eine Schokoladenfabrik war, ist nicht mehr zu erkennen. Das Museum hat eine besondere Archtiektur durch einen steinernen Querbalken, erweitert mit Glas und Stahl. Durch diese Erweiterung strahlt das Museum etwas multikulturelles aus. Im Museum können sie

Das schöne Rheinmuseum in Emmerich ist ein ganz besonderes Museum. Dieses Museum ist eins der größten maritimen Museen vom Niederrhein und ist ebenfalss das Stadtmuseum von Emmerich. In diesem Museum wird die Geschichte der Entwicklung der Rheinfahrt und die Verbindung der Stadt mit dem Rhein erzählt. Die Geschichte wird anhand von mehr als 150 Modellen

Die Kirchen von Emmerich Die Stadt hat nur zwei Kirchen, die Aldegundiskirche und die St.Martini Münsterkirche. Diese zwei Kirchen sind besondere Kirchen und haben beide eine sagenhafte Gechichte. Die Aldegundiskirche Diese Kirche wurde um das Jahr 700 erbaut. Sie war seit dem Jahr 914 verbunden mit dem Stift. Dieser Stift ist ein Gebiet,

Der legendäre Brunnen hat nur eine Tiefe von 57m und liegt in näherer Umgebung der St.Vitus Kirche. Der Brunnen hatte die Aufgabe das Wasser für die Bevölkerung im Kloster bereitzustellen und dem ehemaligen Schloss auf dem Eltenberg. Die Wasserversorgung wurde so bis nach dem zweiten Weltkrieg sicher gestellt.

Eine Kirche mit Geschichte Die Sankt Mattheüskirche ist eine römisch-katholische Kirche inmitten des Dorfes Azewijn. Diese Kirche ist nicht einfach so entstanden. Sie entstand durch die Aufteilung der Pfarrgemeinden in Zeddam. Den Gesuch einer eigenen Pfarrgemeinde musste das Dorf beim Erzbischof von Utrecht einreichen. Dieser Erzbischof wies den Gesuch ab. Im darauf folgendem Jahr genehmigte

Während Ihres Besuches in Zeddam ist die Zeddamse Rosmolen sicherlich einen Besuch wert. Die schöne Mühle entstand in der Zeit des Grafen van Bergh. Sie wurde als Alternative genutzt zur gräflichen Kornmühle. Wenn es zu wenig Wind gab um die Mühle in Betrieb zu setzen, benutzte der Bauer die alternative Rosmolen. Diese Mühle wurde von Pferden

Das Münzengebäude, beheimatet in dem schönen ´s-Heerenberg, gehörte damals den Grafen Van den Bergh. Diese Grafen hatten viele Münzbertiebe rundum den Niederländischen Schlössern, wozu auch Schloss Huis ten Bergh gehört. Bis ungefähr zum Jahre 1580 wurden durch die Grafen in dem Münzbetrieb bei ´s-Heerenberg Münzen geschlagen. Das Gebäude enstand vermutlich im 15.Jahrhundert. Es hatte

You don't have permission to register